Streuobstwiese in voller Blüte

Anfang November 2017 haben 6 Lionsclubs als Zonenactivity unter der Koordination unseres Clubs mit 4800 € und ‚manpower‘ die Max-Eyth-Schule unterstützt bei der Einrichtung des ‚grünen Klassenzimmers‘.(siehe Bericht vom Nov.17)

Jetzt erhielten wir Nachricht von Frau Dr. Annecke Hellberg-Bahr ,der Lehrerin für Argrarwirtschaft an der EFA, daß alle gepflanzten Bäume angewachsen sind und schon in voller Blüte standen.
Leider fiel das Naßbiotop dem Vandalismus zum Opfer.Hier muss die zerstörte Folie aufwändig ausgetauscht werden.
Das Foto stellt den Stand vom 20.Juni 2018 dar.

Foto:Frau Dr. Annecke Hellberg-Bahr
Text: Manfred Kirchhoff

Besuch des ‚Friedensdorf Oberhausen‘ und der ‚Meyerwerft‘ in Papenburg

Zum Ende seiner Präsidentschaft hatte Klaus Ehlers zu einer 2tägigen Reise geladen und 26 Lionsfreunde folgten.
Per Bus ging es Richtung Oberhausen. Auf halber Strecke wurde eine Pause eingelegt für ein provisorisch aufgebautes Frühstücksbuffet, das Dank der Bewirtung von Anke Ehlers keine Wünsche offen ließ.

Gegen 11:30 Uhr empfing uns der Lions-Freund Wolfgang Mertens als stellvertretender Friedensdorf-Leiter.
Wir bekamen Einblicke in die Abläufe dieser Einrichtung,die mittlerweile über 50 Jahre besteht, angereichert mit viel Hintergrundinformationen und untermalt von eigenen Erfahrungen.Das Friedensdorf finanziert sich ausschliesslich über Spenden.(siehe auch Bericht im Lions-Magazin Juli 2018).


‚Für die Einzelfallhilfe werden Kinder nach Deutschland geholt und in einem der zahlreichen kooperierenden europäischen Krankenhäusern kostenlos behandelt.Es folgt eine Reha im Friedensdorf Oberhausen,bevor die Kinder in ihre Heimat zurückkehren.Etwa 1000 Kinder pro Jahr werden von der Einrichtung betreut.Die Haupteinsatzländer sind heute Angola und Afghanistan.‘ Auszug Wikipedia siehe auch Link –> https://friedensdorf,de

Von Lionsorganisation gestiftete Wohnhäuser


Bei unserem Rundgang trafen wir auf Kinder,die trotz ihrer offensichtlich körperlichen und seelischen Schäden in der Leidensgemeinschaft voller Elan und Lebensfreude mieinander spielten und tobten.Für jeden von uns ein bewegender Moment.


Nach einer kurzen Mittagspause wurde zur Verabschiedung an W. Mertens von P Ehlers,1.VP Kordes,SCH Scheper ein symbolischer Scheck über 1.000 Euro für das Projekt Friedensdorf überreicht.

Der zweite Teil unserer Informationsfahrt führte nach Papenburg,wo bei einer dreistündigen Führung auf der ‚Meyerwerft‘ uns die faszinierende Welt des Schiffbaus vermittelt wurde.

Im Blickpunkt des Interesses stand das z.Zt. im Bau befindliche Kreuzfahrtschiff ‚AIDAnova‘,das ausgestattet mit der neuesten umweltschonenden Abgastechnologie kurz vor der Fertigstellung im Herbst 2018 in der riesigen Schiffbauhalle bestaunt werden konnte.

Das zur Abrundung unserer Fahrt eingebettete Nebenprogrann -Hotel ‚Alte Werft‘ mit exzellentem Essen, Teatime auf der Brigg ‚Friederike von Papenburg‘ und Besuch des Freilichtmuseums von Velen-Anlage sowie Einkehr zum Buchweizenpfannkuchen-Essen mit Preiselbeeren- war ideal aufeinander abgestimmt und wird schwer zu ‚toppen‘ sein.




Ein dickes Dankeschön an unser ‚Präsidentenpaar‘ für diesen gelungenen Ausflug.

Fotos:Uschi Hess,Dr.Ullrich Euent,Manfred Kirchhoff
Text:Uschi Hess,Manfred Kirchhoff

Lionsveranstaltung am 7.Mai 2018 im Clublokal Bauernschänke zu Bramstedt

Unser P Klaus Ehlers hatte Dr. Reinhard Golz vom Institut für niederdeutsche Sprache e.V eingeladen,der in seinem kurzweiligen Vortrag- untermalt mit vergleichenden Wortbeispielen -einen Abriß über die Entstehung,Verbreitung und den Erhalt für die Zukunft des niederdeutschen Sprach-und Kulturgutes referierte.
Das INS kooperiert erfolgreich mit Schulen,Kindergärten,Autoren,Pastoren,Musikern,Medien-und Theaterleuten sowie mit Vereinen und Verbänden.
Es ist wissenschaftlich erwiesen,daß mittlerweile der Rückgang der plattdeutschen Sprache gestoppt werden konnte und für die Zukunft dauerhaft bewahrt werden kann.
Das interessierte Publikum- der niederdeutschen Sprache zumindest vom Verstehen her mächtig -dankte mit herzlichem Applaus.

Im Rahmen dieser Veranstaltung konnten zwei neue Lionsmitglieder aufgenommen werden,die von der Versammlung herzlich begrüßt wurden.Nach der Belehrung durch den Präsidenten wurden die Urkunden und Anstecknadeln
überreicht an
– Andreas Wittenberg, Gemeindebürgermeister Hagen
– Uwe Stockmeier, Schulleiter Gymnasium Loxstedt
Das Gruppenbild zeigt die Neumitglieder zusammen mit P Ehlers und den Bürgen.

Text: Kirchhoff
Fotos: Brinkmann, Monsees

Arbeitseinsatz beim HAUS AM PASCHBERG, dem Freizeithaus für Menschen mit und ohne Handicap

Wie in jedem Jahr – zum Frühjahr und zum Herbst -standen Aufräum- und Pflegearbeiten an, um für die ersten Besuchergruppen das Gelände mit seinen vielfältigen Freizeitaktionen herzurichten.

Heimleiterin Antje Bertram dankte es den zahlreichen Helfern wieder mit einem reichhaltigen Frühstück.

Fotos: Hans-Friedrich Monsees
Text: Manfred Kirchhoff

Grünkohlwanderung mit Einkehr bei Büttelmann,Wollingst

Es ist längst guter Brauch unseres Clubs ,das neue Jahr mit einer Wanderung und einem zünftigen Kohl-und Pinkelessen zu begrüßen..
So hatte auch am 21. Januar unser Präsident Klaus Ehlers zu einem 4 km langen Fußmarsch von Heerstedt-Lohe nach Wollingst geladen.
Bei trockenem aber nebligem Wetter wurden wir unterwegs auf halber Strecke von Anke Ehlers und Gerda Amelung mit einem Verpflegungsstand empfangen,der unter deren liebevollen Betreuung allerlei Flüssiges und Leckeres für uns bereit hielt.

Bei Büttelmann’s wurden dann weitere Lionsfreunde begrüßt und danach wie gewohnt üppig aufgetischt.Im geselligen Beisammensein wude kräftig zugelangt,kein Wunder bei der bekannt guten Küche.
Unserem Präsidenten und den beiden Damen herzlichen Dank für die wieder perfekte Organisation.

Hier ein paar fotografische Eindrücke:

Text : Manfred Kirchhoff
Fotos: Dr. Ulrich Euent, Manfred Kirchhoff